Table of Contents Table of Contents
Previous Page  5 / 24 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 5 / 24 Next Page
Page Background

5

WICHTIG: ERST CHIPPEN, DANN IMPFEN!

(EU-Verordnung Nr. 576/2013 Anhang III 2d: der Zeitpunkt

der Tollwutimpfung darf nicht vor dem Zeitpunkt der Mikro-

chip-Implantation liegen)

Mit Indexel

®

von MERIAL steht ein Mikrochip zur Verfügung,

der der ISO-Norm entspricht.

Bitte beachten Sie:

Die

deutsche Tollwut-Verordnung, sowie die genannten

EU-Verordnungen, sehen ein Mindestimpfalter für Tollwut

von 12 Wochen vor

und es besteht ein wirksamer

Tollwut-

Impfschutz nach frühestens 21 Tagen.

Die Impfung muss entsprechend den Empfehlungen des Impf-

stoffherstellers wiederholt werden. (Einige Länder schreiben

andere Impfregime vor.)

Heimtiere,

die jünger als 15 Wochen

(= 12 Wochen + 21 Tage)

sind und damit keinen gültigen Tollwutschutz besitzen, dürfen

nicht in die Mitgliedsstaaten einreisen.

Die Mitgliedsstaaten können die Einreise eines Heimtieres, das

entweder jünger als 12 Wochen ist und keine Tollwutimpfung

erhalten hat oder zwischen 12 und 16 Wochen alt ist und eine

Tollwutimpfung erhalten hat, aber noch nicht die vorgeschriebe-

nen 21 Tage zum Erreichen des Impfschutzes erfüllt, in Aus­

nahmefällen genehmigen. Bitte informieren Sie sich hierzu stets

bei dem jeweiligen Reiseland.

Neuer EU-Heimtierausweis ab 29. Dezember 2014

n

Ausstellung nur durch ermächtigten

Tierarzt

n

Alle Datumsangaben vollständig im

Format TT/MM/JJJJ

n

Angabe der Kontaktdaten des ermäch-

tigten Tierarztes inkl. E-Mail-Adresse

n

Eintragung der Beschreibung des Tie-

res und Angaben zum Besitzer vom

ermächtigten Tierarzt mit anschlie-

ßender Unterschrift des Tierbesitzers

n

Eintragung der Angaben zur Kenn-

zeichnung (Chipnummer, ggf. Täto-

wierungsnummer etc.) bei Ausstellung

des Ausweises mit anschließender

Laminierung

n

Laminierung von im Ausweis befindlichen Aufklebern mit Infor-

mationen (z.B. zur Tollwutimpfung), sofern diese bei Entfer-

nung nicht unbrauchbar werden

n

Bei Tollwut-Erstimpfung oder nach Ablauf der Gültigkeit von

Wiederholungsimpfungen Angabe unter „gültig ab” notwendig

(Eintritt der Immunität aus der Produktinformation des jewei-

ligen Impfstoffes zu entnehmen, frühestens jedoch 21 Tage

nach der Impfung)

n

Aufbewahrung folgender Daten durch den Tierarzt für mindes-

tens 3 Jahre: Ausweisnummer, Transponder-/Tätowierungs-

nummer, Ort der Kennzeichnung, Zeitpunkt der Anbringung

oder des Ablesens sowie Name und Kontaktinformationen des

Tierhalters

Alle Ausweise, die vor dem 29. Dezember 2014 ausgestellt

wurden, behalten ihre Gültigkeit, solange das Tier lebt, zu dem

sie gehören.

Europäische Union

[Mitgliedsstaat]

HEIMTIER-

AUSWEIS

ISO-CodeMS+

Nummer